Ein Internetzugang ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Er ist wichtig, um seine Finanzen im Blick zu behalten, sich über die aktuelle Lage der Politik zu informieren und um mit seinen Liebsten im Kontakt zu bleiben. Auch die Jobsuche gestaltet sich ohne Internet heute sehr schwieg, da viele Arbeitgeber Bewerbungen nur noch per E-Mail zugesandt bekommen möchten.

Für einen Internetanschluss muss man jedoch einen Vertrag abschließen und benötigt hierfür fast immer eine Schufa-Auskunft. Heutzutage ist es nicht mehr unwahrscheinlich und auch nicht schwierig, mit einem negativen Eintrag in der Schufa zu stehen. Eine Rechnung nicht bezahlt, und schon ist es passiert. Ein schlechter Schufa-Eintrag kann sich negativ auf das ganze Leben auswirken. Egal ob Sie eine Kreditkarte beantragen, einen Handyvertrag abschließen oder einen Internetanschluss wollen, fast immer wird hier die Schufa zu Rate gezogen. Man möchte sich absichern, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie Ihre Rechnungen nicht zahlen. Es mag schwieriger sein, mit schlechter Schufa einen DSL-Anschluss zu bekommen, aber es ist nicht unmöglich.

Wir machen es möglich!

Wir haben für Sie einige Informationen zusammengetragen, die es Ihnen ermöglichen werden, einen DSL-Anschluss zu bekommen, auch wenn Sie mit einem negativen Schufaeintrag vorbelastet sein sollten.

Außerdem finden Sie auf unserer Seite noch allerhand andere Informationen zum Thema DSL und mobiles Internet. Wollten Sie zum Beispiel schon immer wissen, wie eine SIM-Karte funktioniert oder wie Sie das volle Potenzial Ihres mobilen Internets ausschöpfen? Haben Sie sich schon einmal gefragt, wo eigentlich der Unterschied zwischen Glasfaser und Kupferkabeln liegt? Und was ist eigentlich aus ISDN geworden? Auf all diese Fragen finden Sie bei uns eine Antwort.